1 / 42 Next Page
Information
Show Menu
1 / 42 Next Page
Page Background

1

Abschrift Mai 2014 Jaksch Josef Linz-Langholzfeld

Reichenau, Deutsch-, bei Gratzen

Klimesch, Ortsnamen, 69

1.

Reichenau, Deutsch- im Gerichtsbezirk Gratzen (D) . Dativische Ellipse,

zusammengesetzt aus dem Deutschen Appellativen, reich und Au = zur reichen oder

fruchtbaren Au. Die differenzierende Beifügung „deutsch“ kommt zum ersten Male im

Jahre 1363 zum Ausdruck.

1261,1291,1300,1340: Richenovve, Reychenawe,Reihenawe,

Reichenaw (H, Ub, 14, 45, 57, 84).

1363, 1368 Reychnawe, Tevtunicale (H, Ub, 127, 140).

1369, 1384, 1385, 1399, 1405 Rychnow Theutunicale (R.D.P, 66)

1360, 1376, 1412: Raynaw, Richnow, Rychnow (

L.CI

113; III, 50; VII, 63).

1402, 1407, 1408, 1416: Richnow Theutunicalis, Richnaw Theutunicalis, Rychnow

Teotunicalis (L.C, VI, 70, 222, 239, 245; VII, 196).

1433, 1454: Rychnow (H. Ub., 261, 282).

1541: Rychnow (S.R, 349).

1573: Germanico – Reichenau (P. arch. am. VII, 596).

1673: Germano – Richnovium (Cons).

1720: Teutsch- Reichenau (U).

Gegenwärtige tschechische Schreibung: Nemecky Rychnov