Previous Page  12 / 42 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 12 / 42 Next Page
Page Background

12

Hansl Reindl; Lukesch, Motez Schmied, Motez, Toman Weber, Hansl Hoff, Jakl

Perner.- Summa: Angesessene 56 [Haushaltsvorstände]; Reut 33 [Hofreite].

Zehent: Hühner 81; Eier 137 ½ Stück, 14 Zuber Hopfen.

Schanksteuer für jeden, der schenkt (aneb, kolyk gyck ssenkuje), von jedem

an Galli 8gr = Groschen 4d = Denarius, bedeutet Pfennig.

Der Bach gehört dem Dorfe vom unteren Rauhenschläger Teich bis zum Dorfe P.

38.1573

Pfarrer Alex Feldtshaupt; Patron Stift Hohenfurth.

39.1576 Gr. Arch. 4810/156/80

verkauft der Müller Lorenz aus Reichenau die Mühle seinem Sohne Fenczl um

130 Reichstaler.

40.1589, 17. April (Montag nach Miserekordie)

Paulle z Kameneho prodal Mllyn Synu svého.

Philipowi z Rychnova 1578 za 204 R a trhu przi Knihach

Nedaly …. Zapsati. Y poniervadz to brzy ti muze. Nebo strcz gest pod panem

Opattem Wyssniebrodskym. A Synu pomoha tak zie se tina lype gest (?) Gehom ovi

List 12 Philipp na Geho mti Pona gest polozil 74 R.

41.1592 Gr. Arch. 4810

brach Johann Suchy aus Schweinitz in die Kapelle der Kirche in Deutsch-Reichenau

ein, wurde aber ertappt, flüchtete unter das Kirchendach und brachte sich eine

Halsschnittwunde bei. Man überführte ihn in das Gratzner Gefängnis; der Bader

wollte ihn kurieren, er aber erhängte sich und wurde sodann über fürstlichen Befehl

an der österreichischen Grenze verbrannt. Sein Besitz wurde eingezogen und an