Previous Page  4 / 42 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 4 / 42 Next Page
Page Background

4

Drei Altäre in hölzernen Säulenarchitekturen. Auf dem Hochaltar zwischen den

Statuen des Hl. Sebastian und des Hl. Florian ein schwaches Marien-Altarblatt. Auf

dem nördlichen Seitenaltar das Hl. Josefs-, auf dem südlichen Altar Hl. Leonhards-

Altarblatt. Durchwegs Arbeiten von ländlichen Ortskünstlern.

Kanzel aus dem mit Gold staffiertem Holz, mit Blumengehänge auf der Brüstung.

Empirearbeit, Anfang des 19. Jahrhunderts.

Taufstein aus Granit, 90cm hoch, gotisch, aus 15. Jahrhundert. Auf dem

prismatischen, 55cm breiten, unten vierseitigen, ob achtseitigen Sockel sitzt die

kelchförmige, ausgehöhlte Schüssel von 70cm im Durchmesser.

Monstranz und Kelch aus vergoldetem Messing sind neu, im gotischen Stil

ausgeführt.

Glocken: 1. Hoch 71cm, im Durchmesser 95cm, Henkel schnurartig gedreht, unter

dem Kronenrande die Aufschrift: christus° Partus °pro nobis ° obediens

° usque ° ad morte ° aute ° crucis

° anno ° domini ° m ° ccccc ° xxx

4

Zwischen einzelnen Worten Medaillons mit einem Reiter. Der Mantel glatt.

2.* Hoch 55cm, im Durchmesser 73cm. Auf dem Mantel die Aufschrift

Rudolf Perner Budweis gegründet 1760 - 1901

3.* Hoch 39cm, im Durchmesser 54cm. Unter der Krone ein Ornamentstreifchen aus

Blumengehängen und Engelchen. Derselbe Streifen am unteren Mantelrande. Auf

dem Mantel in einem elliptischen Rahmen die Aufschrift

4

Christus war für uns gehorsam bis zum Tod, bis zum Tod am Kreuz, [gegossen] im Jahr des Herrn 1530.