Previous Page  41 / 42
Information
Show Menu
Previous Page 41 / 42
Page Background

41

Die großen Buchstaben sind gleichzeitig römische Zahlen, die

zusammenaddiert das Todesjahr des Pfarrers 1747 ergeben.

Er war Pfarrer in Deutsch-Reichenau ab dem Jahr 1726. Er hatte einen Streit

mit dem Besitzer des Tomandlhofes. Es ging um einen zerstörten Bildstock,

dessen Steine wohl mehrere Jahre lang im Wald des Tomandlhofes

herumlagen. Der Pfarrer ließ die Steine in den Pfarrhof schaffen und deshalb

wurde er von Adalbert Hammer, dem Besitzer des Tomandlhofes, verklagt. Der

Pfarrer musste die Steine wieder dorthin schaffen, wo er sie aufgeladen hatte,

Adalbert Hammer ließ nun die Kapelle bauen.

Bezüglich des Grabsteines als Treppenstufe gilt es anzumerken, dass es früher

tatsächlich den Brauch gab, sich als Zeichen der Demut an der Kirchentür

beerdigen zu lassen.